.

Alt-Niederkrüchten

Internationale Goldhochzeit: Margret und John Ridgeway

Ridgeway - Margret und John„28.06.2017 - (BN) - Im Wonnemonat Mai feiern Margret (75) und John (72) Ridgeway ihre goldene Hochzeit. Zunächst mit der Nachbarschaft Birther Straße und danach mit der Verwandtschaft. Schon seit Mitte der 60er Jahre sind sie ein Paar. Margret arbeitete zu der Zeit als Lehrerin im Vereinigten Königreich, nach drei Jahren heirateten sie dann - doch nicht in England sondern ganz romantisch auf Schloss Hülshoff im Münsterland. Von 1967 - 1971 verschlug es sie beruflich nach Kanada. Margret: „Eine wunderschöne Zeit in einem wunderschönen Land!" Ab Anfang 1971 wurde man zunächst in Mönchengladbach und dann - ab 1973 - in Niederkrüchten heimisch. John: „Der Quadratmeter Bauland kostete damals elf Mark!" John arbeitete Vollzeit bis 2011 und ist nach wie vor als Consultant in einem Logistikunternehmen tätig.
Margret studierte zunächst Englisch, unterrichtete in England und später zehn Jahre an der Volkshochschule in Deutschland. Regelmäßig „chattet" sie mit einem Kreis von acht Damen in ihrer Lieblingssprache - und Rommé wird gespielt.
Drei Töchter und sechs Enkelkinder können in dieser "europäischen" Familie, wie Margret sie nennt, am 6. Mai dem Goldjubelpaar gratulieren.
Auch von den Heimatnachrichten alles Gute und herzlichen Glückwunsch!"

Internationale Goldhochzeit: Margret und John Ridgeway

Jahnstraße

Die Sonnenblumenkönige von der Jahnstraße:
Fahnenstange muß hohe Sonnenblumen stützen!
2017-08-Jahnstr-Sonnenblume

2017-08-Jahnstr-Sonnenblume-KörnNachdem die Rheinische Post am 12.08. in ihrer Ausgabe über große Sonnenblumen im unserer Gegend berichtete, haben wir zusammen mit den Nachbarn ( Gerhard Körn und Wolfgang Pape ) die Höhe unserer Sonnenblumen gemeinsam vermessen. Die aktuelle Höhe am heutigen Tag lag bei 3,80 Meter. Damit uns die Sonnenblumen noch etwas erhalten bleiben, haben wir sie teilweise abstützen müssen.
Hierbei kam z.B. auch die 3,00 Meter lange Fahnenstange zum Einsatz.
Neben dieser ungewöhnlichen Höhe, haben wir z.Z auf der Jahnstraße auch noch im Garten der Familie Körn eine Sonnenblume mit einem sehr großen Blüttendurchmesser von 35 cm.
Wir alle freuen uns über diese extreme Blumenpracht, die wir zur Zeit in unseren Gärten genießen dürfen.
- T.: Manfred Schulz - Fotos: Helga Schulz

Kleines Straßenfest am Pfingstsamstag 2017

Jahnstr-2017-06-StraßenfestPfingsten 2017 - Nachdem unser jährliches Maifest in diesem Jahr ausgefallen ist, haben wir am Pfingstsamstag ein kleines Straßenfest veranstaltet. Die drei Jubelpaare ( Anni & Jakob Stroetges wurden beide 80 Jahre, Heide & Gerhard Körn feierten ihre Goldhochzeit und Annette & Frank Darowski feierten ihre Silberhochzeit ) der letzten Monate haben zu diesem Fest eingeladen und für das leibliche Wohl hervorragend gesorgt.

Da die Wettervorhersagen nicht die besten waren, sind wir kurzfristig in den Garten der Eheleute Körn ausgewichen. Dort hatten wir ein schönes Gartenhaus und einen kleinen Pavillon zu Verfügung.

Nachdem noch an frühen Nachmittag ein sehr starkes Gewitter unsere Straße fast weg schwemmte, hatten wir am Abend gutes Wetter und konnten hervorragend Grillen und so manches Bierchen genießen. Es wurden mal wieder viele nette Gespräche geführt und auch so manche Geschichte aus der Vergangenheit wurde noch mal in Erinnerung gebracht. Es wurde viel gelacht, wobei natürlich der ein oder andere Likör nicht ganz unschuldig war. Die letzten Besucher fanden erst nach 1.00 Uhr den Weg ins Bett. Sonntagmittag konnten wir dann bei gutem Wetter wieder alles abbauen und natürlich war auch noch eine Grillwurst und ein kühles Getränk für die Helfer da. Wir möchten uns noch mal bei den Jubilaren für die Einladung bedanken. Durch Klick auf das obige Bild gelangt man zur Bilderschau.

Goldhochzeit Körn

2017-05-02-JahnstraßeKörn02. Mai 2017 - Zum zweiten mal Goldhochzeit auf der Jahnstraße im Haus Nr. 12. Im Jahr 1989 feierten die Eheleute Elise & Albert Körn mit der Straßengemeinschaft auf der Jahnstraße ihre Goldhochzeit. - Am 28.04.2017 feierte nun der Sohn Gerhard mit seiner Ehefrau Heide ihre Goldhochzeit

Da das Jubelpaar sich am Festtag mit den Kindern und Enkelkindern in einem schönen Hotel im Sauerland einquartiert hatten, konnten die Nachbarn in aller Ruhe einen Türkranz binden und den Hauseingang schmücken. Am Montag, den 01. Mai wurde dann noch die Jahnstraße beflaggt und die Nachbarn haben das Jubelpaar bei ihrer Rückkehr mit einem großen Hallo sowie einem Gläschen Sekt empfangen. Wie es ja auf der Straße nun mal üblich ist, gibt es natürlich auch in den nächsten Wochen noch ein kleines Straßenfest.

Neben der Goldhochzeit gab es im letzten Jahr noch eine Silberhochzeit sowie zwei runde Geburtstage an der Jahnstraße - wie immer wurde gemeinsam gefeiert. - M. Schulz

Herzlichen Glückwunsch auch vom Team der Heimatnachrichten!

Den ausführlichen Bildbericht findet man auf der Seite der Jahnstraße unter: www.nienhaus-bernd.de

Jahnstraße

Volksbank Viersen - Auf gutem Wege

2017-02-VoBa-Cleven-Willemse-kalibr

Volksbank Viersen mit nachhaltig gutem Geschäftsergebnis
10.02.2017 - „Wir sind ein starker Partner in unserer Region", sagt Jürgen Cleven, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Viersen stolz. Und damit verknüpft er das wieder gute Geschäftsergebnis. „Wir können nur so gut sein, weil unsere Kunden uns vertrauen und unsere seriöse und qualifizierte Beratung schätzen."
Sein Vorstandskollege Michael Willemse ergänzt: „Wir kennen unser Geschäftsgebiet, sind darin hervorragend aufgestellt und wissen, wo und wie wir die darin lebenden Bürgerinnen und Bürger mit unseren Finanzdienstleistungen unterstützen können." Das schafft Vertrauen betont Willemse und es ist die Basis für das immer wieder nachhaltig gute Ergebnis der Volksbank Viersen.
Dass die Volksbank Viersen in ihrer Region fest verwurzelt ist zeigt auch die Geschäftsstellen- Ausrichtung. An den acht Geschäftsstellen in Viersen, Schwalmtal und Niederkrüchten hält der Vorstand fest und sieht zurzeit auch keine Notwendigkeit, daran etwas zu verändern. Im Gegenteil, im 2. Halbjahr 2016 wurde wieder eine Geschäftsstelle komplett umgebaut und auf den neusten Stand modernisiert. Michael Willemse: „ Unser Kunden erwarten, dass wir die Zeichen der Zeit erkennen und unsere Geschäftsstellen den neuen Anforderungen und Erwartungen unserer Kunden anpassen."
Im vorigen Jahr war die Geschäftsstelle Amern an der Reihe und ein modernes Automaten-, Service- und Beratungskonzept wurde hier umgesetzt. „Mitarbeiter und Kunden sind sehr zufrieden mit den Neuerungen", betont Jürgen Cleven. „Im Eingangsbereich stehen nicht nur Automaten mit neuster Technik zur Verfügung sondern auch der direkte Service wird durch einen Mitarbeiter bereits hier angeboten." Der Kunde bekommt hier alle einfachen Bankdienstleistungen angeboten und die Berater im hinteren Bereich der Geschäftsstelle haben viel mehr Zeit für umfangreiche und seriöse Beratungsgespräche.
Auch die Digitalisierung hat in der Volksbank schon lange Einzug gehalten. Online-Banking über die Homepage der Volksbank kennt eigentlich jeder und die Banking-Apps gehören schon auf vielen Smartphones zum Alltagsbetrieb. Social Media-Kanäle wie Facebook und Instagram werden von der Volksbank Viersen schon lange zum Kundenkontakt und zur Information genutzt. Auch bankintern greift die Digitalisierung immer mehr, zum Beispiel bei der Digitalisierung von Akten. Ordner mit Papierbergen gehören bald der Vergangenheit an. Alle Unterlagen sind über den PC direkt auf dem Bildschirm abrufbar.
Um das alles zu gewährleisten, sollte die Bank nachhaltig gesund sein. Und dies konnten Jürgen Cleven und Michael Willemse auf der BilanzPressekonferenz auch sichtlich erfreut mit ihren erfolgreichen Zahlen 2016 belegen.
Das betreute Kundenkreditvolumen stieg um 3,8 % auf fast 764 Mio. Euro. Die aktuellen Finanzierungskonditionen mit 1,18 % bei 5 Jahren Zinsbindung bieten auch eine gute Grundlage zum Beispiel für Investitionen im Mittelstand oder auch für den privaten Immobilienkauf bzw. die -modernisierung.
Auf der anderen Seite sind die Kundeneinlagen der Volksbank um 5,6 % gestiegen und das gesamte Kundenanlagevolumen sogar um 5,8 % auf fast 991 Mio. Euro. Jürgen Cleven: „Auch in Zeiten niedriger Guthabenzinsen finden unsere Privatkundenbetreuer immer wieder interessante Anlagemöglichkeiten für unsere Kunden, nicht zuletzt im Wertpapierbereich. Ein Beratungstermin lohnt sich immer. Vor allem auch für Nichtkunden, die einen Bankwechsel vorhaben."
Das Eigenkapital der Volksbank konnte nochmal um 9,4 % auf jetzt 77,5 Mio. Euro gesteigert werden. Zinsüberschuss und Provisionsüberschuss konnten leicht gesteigert und die Personalaufwendungen minimal gesenkt werden. Durch die Investitionen in den Geschäftsstellenumbau ist der Sachaufwand um etwas über 500 TEUR gestiegen, so dass sich ein Betriebsergebnis von 10,6 Mio. Euro ergibt.
Nach Abzug von Wertberichtigungen, Einstellungen in die Rücklagenfonds, Abzug von Steuern und Voreinstellungen in die Rücklagen ergibt sich ein fast mit dem Vorjahr identischer Bilanzgewinn von 1,549 Mio. Euro.
Bei den Steuern fallen alleine 1,5 Mio. Euro Gewerbesteuern für die drei Kommunen unseres Geschäftsgebietes an. Michael Willemse: „Auch das trägt zur Stärkung unserer Region bei. Wir zahlen unsere Steuern hier, wo wir auch unser Geld verdienen." Jürgen Cleven ergänzt: „Und hier geben wir auch unsere Sponsorgelder und Spenden aus. Damit stärken wir Projekte unserer Kunden und Mitglieder."
Das ordentliche Betriebsergebnis der Volksbank Viersen liegt mit 1,26 % deutlich über dem Verbandsdurchschnitt von 0,81 %. Die Aufwands- und Ertragsrelation mit 62,6 % sieht gegenüber dem Verbandsdurchschnitt von 70,2 % ebenfalls sehr gut aus. Das bedeutet, um einen Euro zu verdienen musste die Volksbank Viersen 62,6 Cent Aufwand einsetzen.
„Wir empfehlen der Vertreterversammlung aufgrund des guten Ergebnisses wieder 6 % Dividende an unsere 10.493 Mitglieder auszuschütten.
Die Volksbank Viersen investiert aber nicht nur in ihre Geschäftsstellen. Jürgen Cleven: „Noch viel wichtiger sind die Investitionen in unser Personal. Im Januar 2017 haben wieder vier Azubis, Miriam Klöppels, Patrick Breuer, Tanja Blomberg und Katharina Bontenackel ihre Abschlussprüfung zur Bankkauffrau und zum Bankkaufmann mit den Noten 1 und 2 bestanden. Ein deutliches Zeichen für unsere hervorragende, praxisnahe Ausbildung."
Ein sehr großes Projekt wurde 2016 für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestartet, das Betriebliche Gesundheitsmanagement. Gemeinsame Fitnessprogramme bis hin zu gemeinsamen Kochkursen stärken das Gesundheitsbewusstsein der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Von den Ergebnissen profitieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur im Beruf sondern auch im Privatleben.
„Das ist ein ständiges Projekt," betont Michael Willemse. „Es ist kein Zwang mitzumachen, alles ist freiwillig und es soll Spaß machen. Diesen Eindruck haben wir und somit wird das Betriebliche Gesundheitsmanagement immer fortgeführt werden."
Jürgen Cleven: „Fortführen werden wir auch die Modernisierungen unserer Geschäftsstellen. Für 2017 und 2018 haben wir umfangreiche Änderungen in der Hauptstelle vor. Die ersten Planungsgespräche laufen bereits und unser Bauteam kommt mit den Planungen gut voran."
Auch 2017 ist die Volksbank Viersen weiterhin auf einem guten Weg. Jürgen Cleven: „Wir sind auf dem richtigen Kurs und wenn wir mit dazu beitragen können, dass unsere Kunden erfolgreich sind, dann werden auch wir Anfang 2018 ein erfolgreiches Geschäftsergebnis vorlegen können."

Volksbank Viersen - Auf gutem Wege

Feuerwehr Niederkrüchten: Tag der offenen Tür

2017-05-FFW-Niederkr-groß

Feuerwehr Niederkrüchten: Tag der offenen Tür

Sven Tobben verstorben

Sven Tobben (9. 4. 1944 – 17. 2. 2017)
Sven Tobben verbrachte seine Kindheit und Jugend in Niederkrüchten, ging hier in den Kindergarten und zur Schule (Einschulung 1950), später aufs Gymnasium nach Waldniel – den älteren Niederkrüchtenern wird er vielleicht noch als passionierter Reiter in Erinnerung sein, der auf dem braunen Wallach Lord von Willi Wolfs manche Schleife gewann.
Nach einem erfolgreichen Berufsleben bei Mars Electronics, Viersen, widmete er sich wieder vermehrt den Pferden, jetzt allerdings der Zucht von Rennpferden.
Beruflich war Sven Tobben in der ganzen Welt zu Hause – aber wenn er in Düsseldorf war, machte er auch immer wieder Ausflüge in die alte Heimat. Nicht zuletzt, um seine Freundinnen und Freunde von früher wiederzusehen und an den Klassentreffen teilzunehmen.

Auf diesem Wege nun auf Wunsch der Familie die Nachricht für die Niederkrüchtener: Am 17. Februar ist Sven Tobben in Düsseldorf gestorben.

Sven Tobben verstorben

Freibad Niederkrüchten: 50 Jahre!

2017-05-21-Freibad-Gross

Freibad Niederkrüchten: 50 Jahre!

KaKiBa

Kindertrödel
2017-03-12-KaKiBa-Kindertrödel

KaKiBa

Zum Archiv - Balken rot

Dieser Artikel wurde bereits 1199 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
67159 Besucher